Navigation
Malteser Hausnotruf

Mehr Sicherheit durch Sensortechnik:
"Malteser Care"

Gestaltungselement der App "Malteser Care"

Möglichst lange zu Hause wohnen und die Selbständigkeit erhalten ist ein wichtiger Wunsch vieler Senioren, Menschen mit Behinderung und dauerhaft kranker Menschen: Wie können wir weiterhin ein unabhängiges Leben führen angesichts wachsender Sorge um unsere Sicherheit und Gesundheit bei gleichzeitigem Abbau von Pflegedienstleistungen?

App erhöht die Sicherheit von Senioren, Menschen mit Behinderung und chronisch kranker Menschen

Die Malteser haben ein Computerprogramm für Smartphones entwickelt, das mit der Hilfe künstlicher Intelligenz die Möglichkeit gegenseitiger Hilfe verbessert. Die Betreuungs-App „Malteser Care“ arbeitet mit Sensortechnik in der Wohnung in Verbindung mit den Erkennungsfähigkeiten von IBM Watson, die auf ungewöhnliche Ereignisse und mögliche Notfallsituationen zu Hause reagiert. Das ist insbesondere wichtig, wenn der Hausnotruf nicht von Hand ausgelöst werden kann.

"Malteser Care" - Statusanzeigen

Je nach Situation werden unterschiedliche Alarmstufen ausgerufen.

Mit dem Programm können Angehörige zu dem Betreuten und untereinander in Kontakt treten und auf mögliche Probleme reagieren. Wenn Angehörige in einer kritischen Situation nicht helfen können, werden die professionellen Helfer der Malteser informiert und kümmern sich um den möglichen Notfall. So wird die Sicherheit der Senioren gesteigert. Ihre Familien können beruhigter sein und der Rettungsdienst wird unterstützt. 

Der Dienst steht nur in Deutschland zur Verfügung. Um die App sinnvoll nutzen zu können, muss zuvor ein Dienstleitungsvertrag mit den Maltesern geschlossen werden.

Weitere Informationen

Hier kostenlos downloaden!

"Malteser Care" bei iTunes
"Malteser Care" bei Google Play